Was man alles in unseren Ferienunterkünften machen kann

Die Alternative zum Skifahren – ein Weihnachtsurlaub an der Algarve

4. Dezember 2013

Weihnachten in heimischen Gefilden bedeutet oft Stress. Jeder versucht in weihnachtliche Stimmung zu kommen und doch ist es mit dieser Stimmung schnell vorbei, wenn man aus dem Fenster sieht: es ist grau in grau. Die Sonne ist nicht zu sehen, und der Schnee, der die Landschaft und Städte in einen Wintertraum verwandeln könnte, bleibt oft aus.

Viele Menschen entfliehen in die Alpen zum Skifahren. Für Menschen, die sich in der kalten Jahreszeit indes nach wärmeren Temperaturen sehnen, die dem Weihnachtstrubel entkommen und zugleich auf den Weihnachtsflair nicht ganz verzichten wollen, gibt es eine Lösung: Weihnachtsferien an der Algarve. Nur drei Flugstunden von Deutschland entfernt, erwarten die Gäste ein mildes Klima, eine schöne Unterkunft, vielleicht ein schickes Ferienhaus direkt am Meer oder eine komfortable Ferienwohnung im Zentrum der Stadt  – und liebevolle Menschen, die mit den Gästen Weihnachten feiern.

 

Weihnachten an der Algarve

Die Menschen in Portugal begehen das Weihnachtsfest mit großer Liebe. Pünktlich zum Beginn der Adventszeit werden die Innenstädte und Plätze in ganz Portugal mit bunter Weihnachtsbeleuchtung geschmückt. Lange Lichterketten werden liebevoll zu Motiven drapiert. Weihnachtssterne, Engel und natürlich der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten glitzert in den Städten – ein ungewohnter Anblick für den deutschen Besucher, wenn die weihnachtliche Lichterpracht die Palmen an den Strandpromenden schmückt.

Die Stadt Lagos wünscht fröhliche Weihnachten.

Die Stadt Lagos wünscht fröhliche Weihnachten – Fotograf: A. Hammer

 

Auch die Geschäfte in den Dörfern und Städten haben ihre Schaufenster liebevoll dekoriert. Die Bäckereien verkaufen traditionelles Weihnachtsgebäck, und nirgends sind die Maronenverkäufer weit, die über offenem Feuer Esskastanien rösten. In den Kirchen finden viele weihnachtliche Konzerte und Gottesdienste statt – auch Touristen sind herzlich willkommen.

Es finden sogar einige Weihnachtsmärkte statt. Wer schon vor den Weihnachtsfeiertagen an die Algarve reist, dem sei ein Besuch des Weihnachtsmarktes in Aljezur empfohlen. Angelehnt an die deutsche Tradition veranstaltet die Gemeinde Aljezur  vom 13. bis 15. Dezember einen Weihnachtsmarkt mit vielen Ausstellern und Unterhaltungsprogramm. Und auf einen Glühwein muss auch keiner verzichten, dafür ist ebenfalls gesorgt.

 

Weihnachtsferien im milden Klima der Algarve

Auf das Weihnachtsflair muss in Portugal niemand verzichten – und zugleich gelingt es, dem nasskalten Winter in Deutschland zu entfliehen. Tagsüber steigen die Temperaturen auf 15 bis 20 Grad. Der milde Wind vom Atlantik sorgt für frische, salzige Luft, in die sich bald die Düfte der blühenden Vegetation an der Küste vermischen. Denn anders als in Deutschland, wo die Natur im Winter zur Ruhe kommt, blüht sie im Süden Portugals im Dezember auf, um sich vom heißen Sommer zu erholen.

 

Ferienhäuser – von der Luxusvilla bis zur gemütlichen Ferienwohnung

Da der Weihnachtsurlaub an der Algarve noch immer ein Geheimtipp ist, können auch Kurzentschlossene noch einen preiswerten Flug und ein preiswertes Ferienhaus oder eine günstige Ferienwohnung für die Weihnachtsferien buchen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.  So gibt es sehr luxuriös ausgestattete Ferienhäuser, die keinen Komfort vermissen lassen. Aber auch das kleine, urige Ferienhauschen, in dem man gemütlich zusammenrücken kann, hat seine Reize. Ob Ferienhaus oder Ferienwohnung – selbstverständlich kann man es sich auch wie „zuhause“ weihnachtlich einrichten. Weihnachtsbäume und Weihnachtsschmuck gibt es vor Ort in vielen Geschäften zu kaufen.

Auch in einer Luxusvilla direkt an der Algarve-Küste läßt sich gut Weihnachten feiern.

 

Weihnachten ohne Stress

Weihnachtsferien an der Algarve, das bedeutet Weihnachten ohne Stress. Im einer preiswerten mediterranen Ferienvilla entflieht der Urlauber der deutschen Hektik und muss auf die weihnachtliche Stimmung nicht verzichten – und wenn es doch einmal etwas anders sein muss, als weihnachtliche Stimmung: Wie wär’s mit einem langen Strandspaziergang, einer Küstenwanderung an den Weihnachtstagen oder einer Runde Golf auf den schönen Golfplätzen der Region? So werden die Weihnachtsferien zum wahren Erholungsurlaub.

 

Weitere Informationen:

 

Wintertaugliche Ferienhäuser, Luxusferienvillen und komfortable Ferienwohnungen in Lagos und Umgebung

Ferienhausagentur  Vilalaia, IBERLAGOS, (gegenüber der Feuerwehr), Bloco J, Loja 8, P-8601-500 Lagos, Portugal. Persönliche Ansprechpartner und Betreuung vor Ort. Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Vermietung von Ferienhäusern an der Westalgarve.   Tel.: +351 282 764 103. Website www.we-love-portugal.com.

 

Weihnachtsmarkt in Aljezur:

http://tertulia-aljezur.blogspot.pt/

 

Brot mit Köpfchen – traditinelle Brotherstellung an der Algarve

14. Mai 2013

Als wir vor fünfzehn Jahren an der Algarve ankamen, konnten wir noch die Frauen von Vila do Bispo auf der Gemeindewiese Brot backen sehen. Den Backofen, eine unordentliche mannshohe Anhäufung von Feldsteinen, hielten wir so lange für ein steinzeitliches Relikt, bis eines Morgens Rauch aufstieg und sich mehrere Frauen mit langen Brotschiebern an ihm zu schaffen manchten. Neben ihnen in den Flechtkörben ruhten unter rotweiß-karierten Leinentüchern die aufgegangenen Hefelaiber und warteten auf ihre Feuertaufe.

Inzwischen ist der Gemeindeofen in Vila do Bispo dem lokalen Tierasyl gewichen, die Frauen backen ihr Täglich Brot, wenn überhaupt selbst, zu Hause im Küchenherd oder kaufen es im Supermarkt oder im Dorf.

Auf der portugiesischen Insel Madeira kann man das traditionelle Brotbacken übrigens noch öfter beobachten als an der Algarve. Zu feierlichen Anlässen herrscht hier immer rege Tätigkeit, denn dann kommen viele Verwandte auf die Insel. Und natürlich zuhauf Urlauber, welche die traditionellen Köstlichkeiten von Madeira auch probieren möchten.

Wer an der Algarve einen Garten oder kleinen Innenhof mit eigenem Steinofen besitzt, macht sich die Mühe des Brotbackens gelegentlich auch noch. Besonders zu großen Festtagen, wie Weihnachten oder Ostern, bei denen traditionsgemäß die Großfamilie zusammenfindet und speist, was das Zeug hält. Natürlich lohnt es sich dann nicht, nur ein, zwei Brote zu backen, also werden gleich mindestens zehn Stück gefertigt, und was dann noch übrig bleibt, kriegen die dankbaren Städter mit auf den Weg.

In den nun folgenden Fotoserie haben wir die Gelegenheit dem  Eigentümer unseres Ferienhauses Casa Verão, assisitiert von seiner Ehefrau, bei der traditionellen Hefebrotbäckerei zuzusehen.

Angesetzt und das erste Mal kraftraubend gewalkt wird der Teig in einer dieser großen Tonschüsseln, die es heute überwiegend als Pflanztöpfe zu kaufen gibt, die jedoch vor der Einführung des Plastiks zur Aufbewahrung und Lagerung von Lebensmitteln aller Art mit gleichzeitigem Kühleffekt dienten (angefeuchtete Tonschüssel – Luftzug – Kühlung).

02

Zuerst wird der Teig kraftraubend gewalkt

Nachdem der Vorteig mit Leintüchern gegen vorwitzigen Luftzug bedeckt wurde, macht sich Senhor Padreiro (Bäcker) ans Anheitzen des Steinofens, erst kleine Zweiglein, dann größere, den Grillfreunden und Feuermachern unter Ihnen muss ich dazu sicher nichts erzählen, und kann es im übrigen auch nicht.

Anheitzen des Steinofens

Anheitzen des Steinofens

Nun hebt Senhora Padreira die Tücher und lässt uns den aufgegangen Teigberg bewundern, und flux macht sich ihr Gatte an die eigentliche Brotherstellung, das Abtrennen, Kneten, Schlagen und Formen der Laiber auf einem quer über den Schüsselrand gelegten einfachen Holzbrett. Jetzt noch wiegen, damit sich nachher keiner benachteiligt fühlt – und ab in den Ofen. Enkelin Sofia wartet bereits am gedeckten Tisch.

Die eigentliche Brotherstellung: das Abtrennen, Kneten, Schlagen und Formen der Laiber

Die eigentliche Brotherstellung: das Abtrennen, Kneten, Schlagen und Formen der Laiber

Und dann sind sie fertig, die traditionellen Weizen-„Kopfbrote“ der Algarve (pães de testa), so benannt nach ihren auswuchernden Oberteilen, die mehr oder weniger die gleichen Ausmaße haben wie ihr Körper. Goldfarben, glanzlos – wie sie ein Freund von mir beschreibt – leicht hartkrustig, aber innen „bastante miolo“,  erstaunlich weich.

Und schon sind sie fertig, die traditionellen Weizen-„Kopfbrote“

Und schon sind sie fertig, die traditionellen Weizen-„Kopfbrote“

Hier nochmals die komplette Fotoserie zum anschauen:

 

Reisen Sie sich glücklich!

14. Mai 2013

Eigentlich sollten wir uns im Urlaub mal richtig erholen können, die Sorgen des Alltags vergessen, neue Energie sammeln. Die Realität sieht meist ganz anders aus. Jeden Tag wird ein anderer Ausflug organisiert, der allen Mitreisenden gefallen soll, Sehenswürdigkeiten werden abgeklappert, selbst der Nachmittag am Strand wird zum puren Stress. Viele sind dann alles andere als tiefenentspannt, wenn sie wieder aus dem Urlaub zurückkommen. Wie wäre es darum das nächste Mal mit einem reinen Wellness-Urlaub, der Körper und Seele guttut?

 

Yoga-Reisen nach Portugal

 

Ein optimales Ziel für einen Entspannungsurlaub ist Portugal. Die Füße im warmen Sand und in der Nase die frische Meeresluft. Wo kann man besser die Seele baumeln lassen? Viele Reiseanbieter haben sich beispielsweise auf Yoga-Urlaub spezialisiert. Sie bieten ein- oder mehrwöchige organisierte Entspannungsreisen an. In mediterranen  Gärten finden am Morgen Yoga-Kurse statt, am Nachmittag wartet ein Massagekurs, am Abend werden Meditationsübungen auf der Meeresklippe angeboten.  Danach kann man sich am Buffet an leckeren portugiesischen Spezialitäten bedienen.

 

Kleine Alltags-Fluchten

 

Wer sich durch das festgelegte Programm eingeschränkt fühlt, wenig Zeit hat oder bereits die Flugreise als stressig empfindet,  der kann sich zum Beispiel eine eigene Entspannungsreise an der nahen Ostseeküste selbst organisieren. Eine kleine Flucht aus dem Alltag reicht manchmal aus, um wieder neue Energie zu sammeln und sich ausgeglichener und gesünder zu fühlen.

Ferienwohnungen auf Usedom bieten die optimale Ausgangslage für ein paar entspannte Tage am Meer. Nach einem ausgiebigen Frühstück wartet ein langer Spaziergang durch die Dünen. Kein Stress, kein Lärm, nur die salzige Seeluft und die Rufe der Möwen umgeben Sie. Ein Besuch der Ostseetherme rundet den Tag ab – natürlich nur, wenn Sie das möchten. Nicht nur Usedom bietet sich für Kurzurlaube und Wochenendtrips an. Entspannung finden Sie an der gesamten Ostseeküste. Verzichten Sie dabei doch einmal ganz bewusst auf große Hotelanlagen und Massentourismus. Unter www.ostseeaufenthalte.de können Sie nach einer passenden Ferienwohnung suchen, um sich dort eine ganz persönliche Auszeit zu gönnen.

Surfurlaub an der Algarve, Portugal

12. April 2013

Die Algarve zählt mit ihren feinen Sandstränden, türkisfarbenen Meer und den einmaligen Lagunenlandschaften und Felsformationen im Westen wahrscheinlich zu einer der schönsten Küstenregionen Europas. Nicht ohne Grund kommen Jahr für Jahr sonnenhungrige Touristen an die beliebte Südküste Portugals und genießen dort die durchweg warmen Temperaturen und zahlreichen Sonnenstunden beim Baden im Atlantik. Aber auch für sportlich Ambitionierte ist die Algarve als Reiseziel interessant. Vor allem Wellenreitern und Kitesurfern bietet die Region ideale Bedingungen  zum Gleiten übers Wasser.

Surfen an der Algarve

Surfen an der Algarve – Foto Sportbay

Der interessante Küstenverlauf und die Winde vom Atlantik sorgen an der Algarve ganzjährig für reichlich Wellen und gute Surfbedingungen für Wellenreiter aller Leistungsniveaus und machen aus der Region ein gutes Ziel für Surfreisen mit vielen Spots. Die zahlreichen Surfcamps und Surfschulen an der Algarve bieten sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen und Profis Kurse und Lehrgänge mit erfahrenen und ortskundigen Surftrainern an und die Möglichkeit Surfequipment vor Ort ausleihen zu können.

Auch für einen Kiteurlaub ist der Süden Portugals bestens geeignet. Besonders östlich von den beliebten Badestränden von Cabanas de Tavira herrschen im Juni und Juli gute Windverhältnisse zum Kiten. Die Eolis Kitesurf School beispielsweise ist mit nur 300 Meter Entfernung direkt an den Kitesurf-Spots gelegen und bietet Sporturlaubern und Kitesurfern sichere und spannende Kitesurfing-Erlebnisse.

Kitesurfen lernen an der Algarve, Portugal

Kitesurfen lernen an der Algarve, Portugal – Foto Sportbay

Wer an der Algarve sich wohlverdient erholen möchte und zudem interessiert an Wassersportarten ist, erlebt mit einen Surfurlaub in Portugal  oder einer Kitereise an der Algarve  möglicherweise eine traumhafte Zeit. Die zahlreichen touristischen Attraktionen der Region bieten zudem viel Abwechslung mit Golfplätzen, archäologischen Sehenswürdigkeiten für Sight-Seeing-Fans und Wandertouren durch die beeindruckende Naturkulisse der Provinz. Somit sollte für alle Mitreisenden an der Algarve etwas bei sein.

Urlaub in Portugal: Zur Mandelblüte an die Algarve

24. Januar 2013

Während im Norden Europas die Temperaturen noch um den Gefrierpunkt schwanken, herrscht im Süden von Portugal bereits frühlingshaftes Wetter und meistens Sonnenschein.

Portugal-Urlauber können jetzt ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art erleben, welches sich jedes Jahr im Januar an der Algarve ereignet, nämlich die alljährliche Mandelblüte. Wanderfreudige Urlauber können dieses Spektakel bis Mitte/ Ende Februar genießen, da die Mandelblüte entlang der portugiesischen Küste und im Hinterland bis weit nach Fastnacht anhält. Und wer die blühenden Mandelbäumem direkt aus seinem Fenster sehen möchte, dem empfehlenen wir unsere strandnahe Ferienwohnung am Dona Ana Strand in Lagos an der Algarve/Portugal.

Es ist schon immer wieder beeindruckend, wie sich, innerhalb von ein paar Tagen, aus anscheinend leblosen Bäumen ein Meer von weiß-rosa Blüten entwickelt und die Landschaft aufleuchten lässt. Beim Mandelbaum kommen erst die Knospen und Blüten, bevor sich das Grün der Blätter zeigt.

Urlaub an der Algarve zur Mandelblüte

Urlaub an der Algarve zur Mandelblüte

Sehr wahrscheinlich kommt der Mandelbaum ursprünglich aus Vorderasien und ist aller Voraussicht nach auf einem Umweg über Nordafrika auch auf die Iberische Halbinsel gelangt.

Es gibt viele Varianten darüber, wie die Mandelbäume nach Portugal und an die Algarve gekommen sind, und eine dieser Geschichten wird meist schon den Kindern in der Grundschule erzählt. Hier also eine Version, die mir von einem meiner Kinder wiedergegeben wurde:

„…….Es war einmal ein maurischer Prinz, der vermählte sich mit einer Prinzessin aus dem hohen Norden Portugals und holte sie zu sich nach Hause an die Algarve. Als dann der Winter kam, versank die Prinzessin in Schwermut und erkrankte sehr, weil ihr der Anblick der mit Schnee bedeckten Landschaft fehlte. Da zog der Prinz aus in seine ursprüngliche Heimat, um Mandelbäume zu holen und pflanzte sie rund um sein Schloss, soweit das Auge reichte. Im darauffolgenden Jahr holte der Prinz eines schönen Tages im Frühling seine Gemahlin ans Erkerfenster und zeigte nach draußen. Die Mandelbäume standen in voller Blüte und es sah aus, als hätte es über Nacht geschneit. Da wurde die Prinzessin wieder froh und gesund und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage…….“

Wie man aus dieser romantischen Geschichte ersehen kann, kann Liebe selbst Mandelbäume versetzen und gleich eine ganze Landschaft verändern. Aber wer weiß, es heißt ja, an jeder Legende ist ein Körnchen Wahrheit.

Mandelblüten am Dona Ana Strand in Lagos an der Algarve/Portugal von einem unserer strandnahen Ferienwohnungen.

Mandelblüten am Dona Ana Strand in Lagos

Nächste Einträge »